Berichte · Gerätturnen

Sehr erfolgreiche Landesmeisterschaften im Gerätturnen männlich


Am 31.05. fanden in der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken die Pflichtwettkämpfe statt und am 01.06. wurden die Kürwettkämpfe der diesjährigen Landesmeisterschaften im Gerätturnen männlich in Dillingen ausgetragen. Mit 13 Turnern nahm der TV Bous an diesen Meisterschaften teil und war damit der stärkste Verein.
In den Meisterschaftswettkämpfen turnte Joshua Maul im Kür-6-Kampf Altersklasse 17/18 einen guten Wettkampf und konnte sich auf Rang 2 platzieren. Das ist für ihn die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM). Beim Meisterschaftswettkampf Pflicht und Kür der AK 13/14 zeigte Moritz Steinmetz einen sehr ordentlichen Wettkampf, wurde ebenfalls Vize-Landesmeister und erreichte mit der erturnten Punktzahl die Qualifikation für die DJM. Leider war Maxim Kovalenko verletzt und konnte an diesem Wochenende nicht starten. Seine Qualifikation in der AK 13/14 ist jedoch durch seinen Kaderplatz ebenfalls gesichert. Raphael Maurer kam als Neuling in dieser Klasse auf den 4. Platz.
Den qualifizierten Turnern wünschen wir eine verletzungsfreie Vorbereitungszeit und für die Deutschen Jugendmeisterschaften im Juli recht viel Erfolg.
Im Plicht-6-Kampf der AK 11 wurde Dario Scholl 1. Sieger und damit Landesmeister. Im Pflicht-6-Kampf der AK 10 konnte sich Luke Ziegler auf dem 2. Platz einreihen. Im Pflicht-6-Kampf der AK 9 erturnte sich Max Steinmetz knapp vor seinem Vereinskameraden Leo Malter den Landesmeistertitel. Bei den Landesfinalwettkämpfen kam es ebenfalls zu einem knappen Ergebnis. Finn Schneider wurde Landesmeister im Kür-6-Kampf LK 2 vor Martin Gegi (beide TV Bous).
Bei den Landesbestenkämpfen P-Stufen AK 12/13 wurde Yukio Sato mit klarem Punktvorsprung 1. Sieger und stolzer Landesmeister, gefolgt von Jean Jacques Kiefer auf dem 2. Platz. Im Pflicht-6-Kampf AK 10/11 erreichte Jonas Dresch einen guten 3. Platz. Im Pflicht-6-Kampf AK 9 turnte der jüngste Teilnehmer des TV Bous Anton Klein. Er belegte im teilnehmerstärksten Wettkampf einen beachtlichen 9. Platz.
Allen Wettkämpfern ein dickes Lob für die hervorragenden Leistungen und erfolgreichen Titel bei den diesjährigen Landesmeisterschaften.